Gemeinde Albershausen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Steuern und Gebühren

Steuern und Gebühren

Die Gemeinde Albershausen ist seit 2003 schuldenfrei und kann deshalb sehr geringe Hebesätze für die kommunalen Steuern bei den Realsteuern (Grund und Gewerbesteuer) sowie niedrige Gebührensätze festsetzen. Die wichtigsten Steuern und Gebühren, die die Gemeinde Albershausen erhebt, sind  nachfolgend in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. Weitergehende Informationen finden Sie in den jeweiligen Satzungen bzw. Verordnungen, die im Ortsrecht eingestellt sind.

Abwasser
Die Abwassergebühr setzt sich zusammen aus der Schmutzwassergebühr und der Niederschlagswassergebühr:

Höhe der Abwassergebühr
Die Schmutzwassergebühr beträgt je m³ bezogener Frischwassermenge 2,07 EURO

Die Niederschlagswassergebühr beträgt je m² versiegelte Fläche 0,44 EURO

Weitere Informationen zur Abwassergebühr entnehmen Sie bitte der Abwassersatzung.

Bestattungsgebühren
Die Bestattungsgebühren finden Sie hier. Weitere Gebührentatbestände und Informationen zu den Bestattungsgebühren entnehmen Sie bitte dem Gebührenverzeichnis der Friedhofs- und Bestattungsgebührensatzung.

Geschirrmobil
Der Mietzins für das Geschirrmobil beträgt bei den örtlichen Vereinen und gemeinnützigen Organisationen 50 € für eine Veranstaltung bzw. für ein Wochenende. 

Bei Betrieben, Privatpersonen und auswärtigen Benutzern beträgt der Mietzins 200 € für eine Veranstaltung bzw. für ein Wochenende. Die Betriebskosten in Höhe von pauschal 15 €/Tag hat der Benutzer zu tragen. Für den Verleihungszeitraum ist eine Kaution in Höhe von 200 € zu entrichten. 

Hebesätze
Grundsteuer A (für land- und forstwirtschaftliche Betriebe) 280 v.H.
Grundsteuer B (für Grundstücke) 250 v.H.
Gewerbesteuer 325 v.H.

Hundesteuer
Die Steuer beträgt im Kalenderjahr für den Ersthund 96 €.
Für das Halten eines Kampfhundes beträgt der Steuersatz 615 € pro Jahr.
Hält ein Hundehalter im Gemeindegebiet mehrere Hunde, so erhöht sich der geltende Steuersatz für den zweiten und jeden weiteren Hund auf 192 €, für den zweiten und jeden weiteren Kampfhund auf 1.230 €. Weitere Informationen zur Hundesteuer entnehmen Sie bitte der Hundesteuersatzung.

Kindergartengebühren
Die Höhe der Gebühr wird gestaffelt nach der Anzahl der Kinder, die noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben und die nicht nur vorübergehend im Haushalt des Gebührenschuldners leben. Die Höhe der Gebühr bei der Inanspruchnahme der Ganztagesbetreuung (siehe § 2 Abs. 1 Nr. 2 bis 4 der Kindergartengebührenordnung) richtet sich nach der tatsächlich entstehenden wöchentlichen Betreuungszeit. Die Höhe der Gebührensätze je Betreuungsplatz im Einzelnen und weitere Informationen zu den Kindergartengebühren entnehmen Sie bitte der Kindergartengebührenordnung.

Sondernutzungsgebühren
Für die Sondernutzung an öffentlichen Straßen wird eine Gebühr entsprechend dem Gebührenverzeichnis der Sondernutzungsgebührensatzung erhoben.

Vergnügungssteuer
Die Steuer wird als Pauschalsteuer nach festen Sätzen und nach der Anzahl der Spielgeräte bzw. Spieleinrichtungen erhoben. Die Steuersätze im Einzelnen entnehmen Sie bitte hier.

Verlässliche Grundschule
Weitere Informationen zu den Regelungen bezüglich der verlässlichen Grundschule inkl. der Kosten entnehmen Sie bitte den Aufnahmebedingungen für die Betreuung von Grundschülern an der Albert-Schweitzer-Schule. 
Ab dem Schuljahr 2017/2018 gilt eine neue Regelung, die Sie hier einsehen können.

Verwaltungsgebühren
Bezüglich der Verwaltungsgebühren wird auf das Gebührenverzeichnis der Verwaltungsgebührensatzung verwiesen. 

Wasser
Die Verbrauchsgebühr für Frischwasser beträgt 1,45 EURO/m³ zzgl. 7% Umsatzsteuer. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Wasserversorgungssatzung.